Holger Stromberg: „Glutenfrei durch den Fußball-Sommer“

Als Spitzenkoch und Gastronom kennt sich Holger Stromberg mit den verschiedenen Ernährungsbedürfnissen aus. Nun möchte der Koch gemeinsam mit der Marke Schär zeigen, wie lecker und unkompliziert glutenfrei sein kann und Wissenslücken zum Thema aus dem Weg räumen, da es vielen Menschen auch aufgrund falscher Essgewohnheiten schlecht geht. Deshalb rät Holger Stromberg dazu, dass Menschen im Fall von Gesundheitsproblemen Ernährungsexperten konsultieren, um den Dingen verlässlich auf den Grund zu gehen. „Menschen mit Gluten-Unverträglichkeiten wollen, genau wie alle anderen auch, einen möglichst unbeschwerten Alltag verleben“, weiß der Profi. „Und weil es heutzutage derart tolle Ernährungsalternativen und Ersatzprodukte für einen gesunden und leckeren Lebensstil gibt, ist das auch weitestgehend möglich“, so der Koch.

© Erwin Lanzensberger 

Wenn Holger Stromberg für die Europameisterschaft seine Koffer packt, um mit der deutschen Fußballnational-Mannschaft nach Frankreich zu reisen, dann sind für den Fall der Fälle auch glutenfreie Produkte im Gepäck. „Wenn Spieler im Kader sein sollten, die sich glutenfrei ernähren, dann muss man als Koch darauf eingestellt sein. Da muss ich mich auf den Geschmack und die Zuverlässigkeit von Produkten verlassen können.“

In Zeiten wie der Europameisterschaft darf nichts dem Zufall überlassen sein. Alles ist hochprofessionell und wird minutiös geplant. Für den leidenschaftlichen Koch ist beim Essen nicht nur der Genuss, sondern vor allem auch die Natürlichkeit der verwendeten Nahrungsmittel und Energielieferanten in bestmöglicher Qualität wichtig.

„Für die Nationalmannschaft gibt es immer ein großes Buffet, das möglichst vielseitig ist und die unterschiedlichen ernährungsphysiologischen Optionen wie auch die kulinarischen Vorlieben berücksichtigt. Die Spieler stellen sich ihr Gericht dann selbst zusammen – je nach eigenem Körpergefühl und was jedem einzelnen gut tut“, erklärt Holger Stromberg. „Hinsichtlich ihrer Ernährungsbedürfnisse unterstütze ich die Mannschaft, wo ich nur kann. Die Spieler essen gerne ein gutes Stück Fleisch und Fisch, meine Tomatensuppe Spezial, viel Gemüse und frische Salate und als Nachspeise gibt es Milchreis, Grießbrei oder Crêpes“, so der Koch.

 

Glutenfrei Kochen? Für Holger Stromberg kein Problem!

Apropos Crêpes: In seinem gastronomischen Alltag verwendet Holger Stromberg für die glutenfreie Variante gerne das Mehl Mix it! Universal von Schär. Der Spitzenkoch mit Event-Locations in München, der sich bereits mit 23 Jahren als jüngster Koch Deutschlands seinen ersten Stern erkocht hat, ist mit der glutenfreien Thematik bestens vertraut: „Ich habe mich umfassend informiert und häufig mit Menschen gesprochen, die selbst glutenbedingte Beschwerden haben. Und ganz unabhängig von meinem Engagement für die deutsche Nationalmannschaft koche ich schon seit Jahren gerne mit glutenfreien Produkten von Schär“, so der Koch.