Tipps für den glutenfreien Einkauf

Heutzutage bekommt man im Supermarkt so gut wie alles was das Herz begehrt. Es gibt eine riesige Auswahl an Produkten. Auch glutenfreie Produkte zählen dazu. Doch es ist gerade am Anfang nicht so leicht, aus dieser riesigen Anzahl an Produkten herauszufinden, welche nun wirklich kein Gluten enthalten. Bei jedem Einkauf muss man daher genau darauf achten: Darf ich das auch wirklich essen? Das ist ziemlich zeitintensiv! Aber mit ein paar Tipps kommt die Routine bald wie von selbst und macht den Einkauf schnell wieder zur einfachsten Sache der Welt

Genau Lesen: Lesen Sie das Zutatenverzeichnis auf den Verpackungen aufmerksam: Oft wird Gluten im Verarbeitungsprozess vielen Lebensmitteln zugesetzt.

Natürlich glutenfrei: Viele Lebensmittel sind von Natur aus glutenfrei: Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, viele Milchprodukte, Reis, Mais, Kartoffeln und Hülsenfrüchte.

Speziell glutenfrei: Es gibt viele Hersteller, wie z.B. Dr. Schär, die spezielle glutenfreie Produkte wie Brot, Pasta, Kuchen, Kekse, Snacks und Fertigprodukte produzieren. 

Kontrolle ist besser: Oft werden Rezepturen geändert. Also auch bei Produkten, die Sie häufig kaufen, lieber einmal zu viel kontrollieren.

Auf Nummer sicher: Wenn Ihnen ein Produkt unbekannt ist, lieber ein anderes, bereits getestetes Lebensmittel kaufen.

Andere Länder, andere Zutaten: Es ist möglich, dass Produkte in anderen Ländern aus unterschiedlichen Zutaten hergestellt werden. Also auch hier zur Sicherheit die Etiketten genau durchlesen.

Medikamente: Auch Medikamente können Gluten enthalten. Deswegen die Hausapotheke überprüfen, um ggf. mit Ihrem Arzt eine glutenfreie Alternative suchen zu können. 

Wo bekomme ich glutenfreie Produkte?

Glutenfreie Produkte finden Sie im Fachhandel, in Reformhäusern, Drogerie- und auch Supermärkten. Des Weiteren finden Sie unter www.schaer.com/de/glutenfreie-produkte ebenfalls eine große Auswahl an glutenfreien Produkten. Auch auf der Website www.glutenfreeroads.com werden Ihnen neben Verkaufspunkten auch Hotels und Restaurants angezeigt, wo Sie glutenfreie Produkte kaufen können.

Auf was muss ich bei der Verpackung achten?

Aufschrift oder Symbol: Die Aufschrift „glutenfrei“ garantiert Glutenfreiheit. Zusätzliche Sicherheiten bietet das Symbol der durchgestrichenen Ähre, das durch die landeseigenen Zöliakiegesellschaften vergeben wird.

Wann ist ein Produkt glutenfrei: Ein Produkt darf als „glutenfrei“ bezeichnet werden, wenn es pro 100g maximal 2mg Gluten enthält (<20ppm).

Kennzeichnungspflicht: Seit 2005 müssen Lebensmittelhersteller „glutenhaltiges Getreide (…) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse“ kennzeichnen. Allerdings betrifft die Kennzeichnungspflicht nur abgepackte Ware und berücksichtigt ausschließlich Rezepturbestandteile. Da es in seltenen Fällen zu einer unbeabsichtigten Kontamination mit Gluten kommen kann, warnen manche Hersteller mit der Angabe „Kann Spuren von Gluten enthalten“.

Achtung bei unverpackter Ware: Für offene Ware, sehr kleine Verpackungen oder die Speisen im Restaurant gibt es keine gesetzliche Regelung, die zur Angabe aller verwendeten Zutaten verpflichtet. 

Zutatenliste: Wichtig bei der Verpackung ist die Zutatenliste. Gerade bei Halb- und Fertigerzeugnissen werden oft glutenhaltige Zutaten während des Verarbeitungsprozesses hinzugefügt. 

Zutaten-Kontrolle: Mit Hilfe einer Lebensmittelliste, in der glutenhaltige und glutenfreie Produkte aufgeführt sind, alle angegebenen Zutaten überprüfen!

Lebensmittelliste: Eine solche Liste finden Sie auch direkt auf unserer Webseite unter der Rubrik: „Glutenfrei Leben“ – „Wo versteckt sich Gluten überall“.